Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • rss
Menu Suche

Neuigkeiten

OGD-Perle: Energiedaten der Stadt Wien

Die Stadt Wien hat in der OGD-Phase 24 zum zweiten Mal ein umfangreiches Paket an Daten der MA 20 – Energieplanung publiziert.

Es handelt sich hierbei um aktualisierte Energiebilanzen und aktuelle Daten zur Energieerzeugung sowie um zahlreiche Indikatoren, wie beispielsweise Emissionen pro Kopf und Endenergieverbrauch pro Kopf. Zusätzlich wurden Verkehrsdaten, wie der Zuwachs an Elektroautos bzw. Hybridautos und die Verkehrsmittelwahl der Wienerinnen bzw. Wiener publiziert.

24. OGD-Phase

Mit der 24. OGD-Phase am 30. September 2016 wurden Daten der MA 20 – Energieplanung veröffentlicht sowie bestehende Datensätze der MA 20 aktualisiert. Hinzugekommen sind auch zwei Open Documents der MA 42 – Wiener Stadtgärten, das Wiener Parkleitbild und das Wiener Straßengrünleitbild. Eine Aufstellung der neuen sowie aktualisierten Datensätze zur 24. Phase findet sich im Changelog.

24. Open Government Wien – Plattform

Die Stadt Wien lud zum 24. Mal alle Interessierten, Stakeholder aus Wirtschaft und Forschung, sowie Personen und Organisationen, die offene Daten nutzen – und die, die es noch vorhaben – zu den öffentlichen Plattformtreffen ein!

Folgende Themen standen am Programm:

Bei den Plattformtreffen werden Neuigkeiten und Erfahrungen zu Open Government (Data) Wien ausgetauscht, Sie können Anwendungen mit den offenen Daten Wiens kennenlernen und wir entwickeln gemeinsam Ideen für den weiteren Ausbau. Die Datenverantwortlichen und das Open Government Kompetenzzentrum der Stadt Wien freuen sich auf das Feedback zu den Daten und zu (geplanten) Anwendungen.

Das nächste Plattform-Treffen findet am 15. Dezember 2016 um 16:00 Uhr gemeinsam mit dem Vienna Open Data Meetup statt.

Rückblick zur 23. Open Government Wien – Plattform

UPDATE: Open Government Implementation Model

The City of Vienna and the KDZ – Centre for Public Administration Research developed an Open Government process model at the beginning of the Open Government Data initiative of the City of Vienna.

To make available the findings and proposals to a wider public, the internal strategy document was further developed and released as open government process model in July 2011 under www.kdz.or.at/de/open-government-vorgehensmodell.

The process model was reused by authorities at home and abroad as a basis for their open government initiatives and has over 8,000 downloads. The version 2.0 was provided in a revised version 2.5 for public consultation and has now been released in version 3.0 in German and English.

Objective
Because now countless publications on Open Government in English and German exist, it points on the question “How can public administrations manage the implementation of Open Government ?” as focus of the Open Government process model. The aim is therefore to develop practical recommendations for the procedure for politics and administration.

OGD-Perle des Monats – September 2016

Kunstwerke im öffentlichen Raum

Perle im Sand

Die Vielfalt von Kunst und Kultur gehört zum Lebensgefühl unserer Stadt; sie trägt zu ihrer Identität bei und macht Wien international bekannt. Die Kunstwerke im urbanen Raum spiegeln und hinterfragen in einer immer geöffneten „Open Space“ Galerie die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen ihrer Entstehungszeit.

So zeigt sich in repräsentativer Weise das Schaffen bildender Künstlerinnen und Künstler über mehrere Jahrhunderte hinweg – vom einfachen Wegkreuz in den Weingärten bis zum repräsentativen Denkmal an der Ringstraße, von der Betonskulptur im Gemeindebau bis zu einer zeitgenössischen Installation. Diese nicht zu unterschätzende Bandbreite zeichnet das Wiener Stadtbild aus.

Eine Reihe von Informationen werden dazu im OGD-Katalog veröffentlicht, wie beispielsweise die Beschreibung des Kunstwerkes, das Entstehungsjahr, das Zeitalter sowie die Biographie der Kunstschaffenden.

Bereits 12 Anwendungen verwenden bis dato diese Daten.

Mit 1.1.2017 basemap.at nur mehr via https möglich

Wir informieren, dass basemap.at ab 1. Jänner 2017 nur mehr über https und nicht mehr über http erreichbar sein wird. Betroffen sind die Homepage www.basemap.at, die WMTS Capabilities sowie sämtliche Kachelaufrufe.

Sollten Sie derzeit basemap.at noch über http eingebunden haben, empfehlen wir, die Umstellung auf https rechtzeitig vor Jahresende 2016 durchzuführen.

Beispiele:
WMTS Capabilities:
https://www.basemap.at/wmts/1.0.0/WMTSCapabilities.xml

Direktaufruf:
<ResourceURL format=”image/png” template=”https://maps.wien.gv.at/basemap/geolandbasemap/{Style}/{TileMatrixSet}/{TileMatrix}/{TileRow}/{TileCol}.png” resourceType=”tile”/>

  • twitter
  • rss