Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • rss
Menu Suche

Formate und Schnittstellen

Wer hilft bei Fragen zu OGD-Datensätzen und deren Nutzung?

Sie kennen das?

Sie laden einen OGD-Datensatz herunter oder greifen auf eine OGD-Schnittstelle, z.B. ein GeoWebservice zu, aber so einfach, wie Sie es vermutet haben, erzielen Sie nicht das von Ihnen erwartete Ergebnis?

Und Sie stellen sich die Frage: Wie funktioniert das? Wie machen das die anderen? Wen kann ich fragen?

Um hierbei allfällige Missverständnisse aufzuklären:

Die Stadt Wien stellt im Rahmen von OGD eine Fülle an Daten, auch komplexen Geodaten, zur völlig freien Nutzung zur Verfügung. Alle diese Daten werden in den dafür am besten geeigneten Formaten bzw. Schnittstellen publiziert. Im Regelfall folgen diese Formate und Schnittstellen internationalen, jahrelang erprobten Standards bzw. (ISO-)Normen.

Das bedeutet aber nicht automatisch, dass diese Daten ohne jegliche Kenntnisse dieser Formate und Standards auch lösungsorientiert und effizient genutzt werden können. Speziell bei den Geodaten sind – nicht zuletzt wegen der höheren Komplexität – gewisse Grundkenntnisse im Umgang mit Geodaten und deren Formaten und Schnittstellen erforderlich, um diese Daten auch erfolgreich einsetzen zu können.

Die Stadt Wien bietet hierfür online einige Hilfestellungen, siehe z.B. hier:

Sollten Sie darüber hinaus persönliche Hilfe oder Beratung benötigen, weisen wir darauf hin, dass die Stadt Wien diese nicht leisten kann und dafür auch keine Ressourcen hat.

Potenzielle WissensträgerInnen sind Ausbildungsstätten im IT- bzw. Geoinformationsumfeld, wie Fachhochschulen oder Universitäten, die Community und die EntwicklerInnen der OGD-Anwendungen, aber auch einschlägige Firmen, die derartige Dienstleistungen anbieten.

Die Nutzung von Online-Tutorials wird ebenfalls empfohlen.

Hinweis zum Öffnen von csv-Dateien der Stadt Wien in Microsoft Excel

Die Stadt Wien verwendet für die csv-Tabellen den universellen Unicode UTF-8. Beim Öffnen mit Microsoft Excel werden leider statt der Sonderzeichen (wie „ß“ oder „ü“) manchmal falsche beziehungsweise unlesbare Schriftzeichen angezeigt.

Anleitung für die korrekte Darstellung in Microsoft Excel

GeoWebServices – Potenzial besser nutzen!

Das Feeback zu den auf data.gv.at (z.B. von der Stadt Wien) publizierten Geodaten-Schnittstellen zeigt, dass deren Potenzial oftmals nicht bekannt ist.

2 Fakten vorweg:

    1. Sämtliche auf data.gv.at publizieren Geodaten, die mittels WMS bzw. WFS aufgerufen werden können, basieren auf einem weltweiten WebService Standard, nämlich dem OGC-Standard. Dies impliziert, dass diese Schnittstellen umfassend und vielfältig in unzähligen Zielsystemen genutzt werden können. Siehe dazu auch weiterführende Artikel aus dem Jahr 2013: https://open.wien.gv.at/site/formate-und-schnittstellen/
      https://open.wien.gv.at/site/styled-layer-descriptor/
      https://open.wien.gv.at/site/geowebservices/
    2. Die bei den Geodaten angeführten konkreten Ressourcen (GeoWebService URLs) sind BEISPIELE. Die diesen Beispielen zugrunde liegenden WebService-Standards unterstützen natürlich weit mehr Möglichkeiten, als in diesen auf data.gv.at angeführten Beispielen aufgezeigt wird.
      Das gesamte Potenzial ist im Standard beschrieben (siehe oben), oft angefragte Nutzungsmöglichkeiten sind im Folgenden erläutert:

Anhand des Beispieldatensatzes „Hundekotsackerlspender“ wird erläutert, wie auf einfache Weise unterschiedlichste Abfragen und Selektionen mit diesem Datensatz durchgeführt werden können. Beachten Sie, dass der gezielte Einsatz der folgenden Parameter speziell das Arbeiten mit sehr großen auf data.gv.at angebotenen Geodatensätzen massiv erleichtern kann!

mehr

OGD Visualisierungen

Anleitung und Beispiele zur Visualisierung von Open Government Data.

mehr

Geobasisdaten der Wiener Stadtvermessung – Formate

Im Zuge der 18. OGD Release am 26. März 2015 hat die Stadtvermessung Wien (MA 41) ihre Geobasisdaten freigegeben.

Aufgrund der großen Datenmengen werden viele dieser Produkte als predefined datasets und in speziellen Formaten (ESRI ASCII Grid, DXF, TIF, SHP, JPEG) angeboten. Eine Produktübersicht sowie Formatspezifikation gibt es  unter Daten-Download. Die Flächen-Mehrzweckkarte Vektordaten und die Baukörpermodell Grunddaten aus der Flächen-MZK Vektordaten werden zusätzlich mittels WebMapService (WMS) sowie WebFeatureService (WFS) publiziert.

 

CSV Konverter

Es gibt folgenden freien CSV Konverter der in verschiedene Formate konvertiert ( z.B. JSON )

http://www.convertcsv.com/csv-to-json.htm

Beispiel:

1.)    Inhat der csv Datei im oberen Bereich einfügen

2.)    Convert CSV to JSON

3.)    Inhalt im unteren Bereich markieren und in einem Editor einfügen und als .json speichern.

 

Hilfestellungen zu GeoWebServices

Am Beispiel von basemap.at sind ab sofort Hilfestellungen verfügbar, anhand derer die Einbindung der performanten Web Map Tile Service (WMTS) Schnittstelle in ArcGIS, QGIS, Leaflet und weiteren Geoinformationssysteme bzw. Frameworks erläutert wird. Das Angebot an Hilfestellungen wird laufend erweitert. www.basemap.at/#zugang

Icons

Icons (Piktogramme) zu den OG Datenbeständen mit Geobezug.

Typ PNG (32×32 Pixel), SVG:

mehr

OGD-Inhalte mit Google Earth verwenden

Mit der dritten Erweiterung des OGD-Katalogs stehen Geodaten auch im KML-Format zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit die Open Government-Geodaten direkt in der externen Anwendung Google Earth einzubinden.

mehr

Koordinaten – Umrechnung in verschiedene Systeme

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von globalen Betrachtungsweisen müssen Geodaten, die oftmals in landesspezifischen Koordinatensystemen vorliegen, in ein einheitliches europa- bzw. weltweites Bezugssystem (WGS84) transformiert werden.
Im BEV – Transformator steht ein entsprechendes Koordinaten-Transformations-Service zur Verfügung.

mehr

  • twitter
  • rss