Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • rss
Menu Suche

Neuigkeiten

Suchergebnis: Die Daten werden synchronisiert

Falls Sie Datensätze des Wiener Open Government Data – Angebotes suchen und statt einem erfolgreichen Suchergebnis die Meldung erhalten: „Die Daten werden synchronisiert, bitte versuchen Sie es in einigen Minuten wieder“, dann ist der Link im Suchergebnis nicht korrekt.

Bitte ersetzen Sie den vorderen Teil des Links

https://open.wien.gv.at/site/datensatz/?id= durch
https://www.data.gv.at/katalog/dataset/

Beispiel:

OGD-Perle: Wiener Gebäudedaten – Kulturgut

In Wien sind die unterschiedlichen Epochen vom Mittelalter über Barock und Gründerzeit bis heute anhand der Gebäude gut ablesbar. Historisch wertvolle und erhaltenswerte Gebäude werden mittels Festlegung von Schutzzonen (gemäß Wiener Bauordnung) vor Abbruch oder Überformung geschützt.

Daten zu den einzelnen Gebäuden werden, vor allem im dichten Stadtgebiet sowie in Schutzzonen, laufend erhoben und aktualisiert. Für rund 56.000 Objekte stehen so Informationen zu Standort, Baualter beziehungsweise Bauperiode, Bautyp und mehr zur Verfügung. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Bewertung des Gebäudebestands geleistet.

Eine Reihe von Informationen werden dazu im OGD-Katalog der Stadt Wien veröffentlicht, wie beispielsweise das Baualter oder die Gebäudetypologie der Bauwerke.

26. OGD-Phase

Mit der 26. OGD-Phase am 31. März 2017 wurden Daten des Grippemeldedienstes, zu Gebäudeinformationen, Baualtersplänen, Bauperioden und Bautypologien, Sanitärausstattungen von Kindergärten, Raumblättern für Kindergärten, zum Raumbuch und zu Ergänzungen zum Raumbuch für Amtshäuser, Kindergärten und Schulen sowie Daten zur Digitalen Agenda Wien – Internet of Things veröffentlicht.

Das  Orthofoto 2016 sowie das Geländemodell Raster wurde aktualisiert. Eine Aufstellung der neuen sowie aktualisierten Datensätze zur 26. Phase findet sich im Changelog.

Empfehlungen für offene Datenportale: von der Einrichtung zur Nachhaltigkeit

Dieser Bericht des Europäischen Datenportals und des Open Data Instituts erforscht die Nachhaltigkeit von Open Data Portalen in ganz Europa.
Aus Beispielen für erfolgreiche Ideen und Initiativen in Europa werden 23 Empfehlungen abgegeben. Auch die Erfahrungen des Open Governnment Kompetenzzentrums der Stadt Wien werden als Best Practice dargestellt.

Open Data Day 2017 – Veranstaltungen in Wien

Der Open Data Day weist auf die Bedeutung von Open Data hin und soll offene Daten sichtbarermachen. Er findet weltweit statt – Wien ist auch dabei!

Hier einige Events, an denen Sie teilnehmen können:

mehr

FIWARE Foundation

Die Stadt Wien und die Wirtschaftsagentur Wien sind der FIWARE Foundation als GOLD Strategic End-User beigetreten.

FIWARE Foundation ist eine Initiative mit dem Ziel der Forschung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) und der Entwicklung eines offenen nachhaltigen Ecosystems rund um öffentliche, lizenzfreie und umsetzungsorientierte Software-Plattformstandards, wodurch die Entwicklung neuer Smart Applications in verschiedenen Sektoren vereinfacht werden soll („FIWARE Mission“). Dieses Ecosystem ist offen für die gesamte Öffentlichkeit. Die Ergebnisse der Förderung der Wissenschaft und Forschung ergeben sich in einer offenen Plattform (der FIWARE Plattform), die jeder weltweit kostenlos nutzen kann.

Die Stadt Wien ist interessiert, Lösungen für Smart City – Anwendungen umzusetzen, Pilotprojekte und Kooperationen auf diesem Gebiet zu unterstützen.

Auf dem Foto: Bernhard Schmid (Wirtschaftsagentur Wien), Jordan Janeczko, Brigitte Lutz (Magistratsdirektion der Stadt Wien).

Gewinnerin des DanubeHack2.0 in Bratislava kommt aus Österreich!

Im vergangenen Dezember 2016 fand der DanubeHack statt, wo sich App Entwickler aus dem ganzen Donauraum messen konnten.

Zwei Teilnahmeplätze aus Österreich konnten vom European Joint Research Center (JRC) gefördert werden. Karin Wannemacher, Mitarbeiterin des Umweltbundesamtes belegte den ersten Platz mit ihrer App „Explore Your Urban Environment“ – Eine Schnitzeljagd durch Wien auf Basis von offenen Daten, die als Ferienspiel oder im Sport bzw. Biologieunterricht eingesetzt werden kann.

Ziel des Wettbewerbs war es, offene Daten aufzubereiten und einem breiten Nutzerkreis näher zu bringen.

Infos zum Hackathon

Der Open Data Day 2017 – Wien ist dabei!

Österreich wird 2017 mit einer Fülle an Veranstaltungen am Internationalen Open Data Day 2017 teilnehmen. Organisationen und Interessensvertretungen werden in der Woche um den 3. März 2017 auf die Bedeutung von Open Data aufmerksam machen.

 Was ist der Open Data Day?

Ein Tag, der auf die Bedeutung von Open Data hinweist und offene Daten diese sichtbarer machen soll. Er findet weltweit seit 2010 statt, meist im Februar oder März. Typische Aktivitäten sind Vorträge, Seminare, Hackathons, Schulungen, die Ankündigung von offenen Datenveröffentlichungen oder anderen Meilensteinen in offenen Daten. Die Open Knowledge Foundation ist ein gemeinnütziges Netzwerk, das sich für offenes Wissen einsetzt und eine der Initiatorinnen der weltweiten Open Data Bewegung.

 Wien ist dabei!

Auch die Stadt Wien wird diesen Tag mit „Tandem-Events“ mitgestalten, dies sind gemeinsame Veranstaltungen von Abteilungen der Stadt Wien mit Schulen und Universitäten sowie weiteren Stakeholdern.

25. Open Government Plattform Wien & Open Data Meetup Vienna

kibee.at ist die 200. Anwendung, die mit den offenen Daten Wiens entwickelt worden ist.

Bei der 25. Open Government Plattform Wien & Open Data Meetup Vienna bedankte sich die Stadt Wien bei den Entwicklern.

Ca. 60 Personen sorgten für ein volles Haus und folgten dem Programm des Meetups.

Die Präsentationen sind auf slideshare (Digitales Wien) abrufbar

mehr

Open Energy Data Challenge

Bis zum 15. Jänner 2017 haben kreative Köpfe die Möglichkeit, ihre Ideen und Erfindungen mit Energiebezug bei der Open Energy Data Challenge einzureichen. Mit energierelevanten Daten können Apps und andere Visualisierungen kreiert werden.

Im Rahmen des Open Data Day am 3.3.2017 werden die besten Einsendungen vor der Community vorgestellt. Die Gewinner erhalten fabelhafte Preise!

Alle Details zum Wettbewerb gibt es HIER

  • twitter
  • rss