Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • rss
Menu Suche

Open Gov Data

Open Government Data und ihr potentieller Nutzen für die Stadtplanung am Beispiel Wien

Die vorliegende Bachelorarbeit von Anja Klauzer, BSc befasst sich mit dem Thema Open Government Data und ihrem potenziellen Nutzen für die Stadtplanung. Die wissenschaftliche Zielsetzung liegt darin, dass Open Government Data oft auf Geodaten als Grundlage basieren und somit in einer Vielfalt an Möglichkeiten weiterverarbeitet werden können.

mehr

27. Open Government – Plattform Wien

Bei der 27. Open Government – Plattform Wien wurden neue Datensätze und Aktualisierungen der 27. OGD-Phase, sowie Anwendungen präsentiert.

Die Präsentationen sind auf slideshare (Digitales Wien) abrufbar

mehr

Das Statistische Jahrbuch & OGD

Seit 1883 gibt die Stadt Wien ein statistisches Jahrbuch heraus. Von den voluminösen Wälzern der Monarchie über die gelegentlichen spartanischen Ausgaben der Zwischenkriegszeit, den der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Publikationen Anfang der 40er Jahre, über die weinrote bebilderte Serie bis 1969 zu den Großformaten der Gegenwart informiert die Stadt Wien über nahezu alle quantifizierbaren Belange des Lebens.

Neben gelegentlichen Änderungen des Inhaltes – Statistiken über die Nutztierhaltungen der Wiener Bevölkerung wird man in den neueren Jahrbüchern nicht mehr finden – zeigt sich neben einer großen Konstanz des Informationsgehaltes auch eine in der Verwendung. Trotz Internet hatte das Jahrbuch bis jetzt noch eine Gemeinsamkeit mit denen der Monarchie: Trotz Bereitstellung der Jahrbuchinhalte im PDF-Format ist – wie zu Zeiten des Kaisers –  nur eine Verwendung als Lektüre, nicht aber eine direkte automatische Weiterverarbeitung möglich.

Dies ändert sich jetzt dank Open Data, da wir nun die Tabellen des Jahrbuches als csv-Dateien der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen können. Als weiterer Vorteil ergibt sich, dass wir in diesem Format nicht mehr an die Seitenbreite einer Druckseite gebunden sind, und so Zeitreihen in voller Länge darstellen können.

Zum Datensatz „Statistisches Jahrbuch 2016 Wien“

Zum Statistischen Jahrbuch der Stadt Wien 2016

 

27. OGD-Phase

Mit der 27. OGD-Phase am 30. Juni 2017 wurden Daten zum Statistischen Jahrbuch 2016 veröffentlicht. Die Daten zu „Vornamen Wien“ wurden aktualisiert.

Mit dem Geodatensatz basemap.at Verdichtungsgebiete Wien werden jene Flächen ausgewiesen, in denen die basemap.at Produkte mit Naturbestandsdaten angereichert sind. Wirksam wird die Verdichtung ab Maßstabslevel 17. Zusätzlich wird in diesen Gebieten auch Level 20 (entspricht ca. dem Maßstab 1:500) zur Verfügung gestellt.

Der Datensatz „Adressen Standorte Wien“ wird umgestellt. Bisher konnten die Adressen als statisches CSV-File (Stichtagsdaten) heruntergeladen werden. Ab nun erfolgt der Zugriff mittels WebFeatureService (WFS) direkt auf die Adress-Datenbank. Vorteil: Sie haben immer einen Zugriff auf die aktuellen Daten und sie können das Zielformat, den Ausschnitt und die Kartenprojektion frei wählen.

Im Stadtplan und OGD wurden folgende Layer ergänzt bzw. aktualisiert: Realnutzungskartierung ab 2007/2008 Wien, Stadtkassen Wien, Gewässer-Kilometrierung Wien und die basemap.at Verdichtungsgebiete Wien.

Eine Aufstellung der neuen sowie aktualisierten Datensätze zur 27. Phase findet sich im Changelog.

OGD-Perle: Wiener Gebäudedaten – Kulturgut

In Wien sind die unterschiedlichen Epochen vom Mittelalter über Barock und Gründerzeit bis heute anhand der Gebäude gut ablesbar. Historisch wertvolle und erhaltenswerte Gebäude werden mittels Festlegung von Schutzzonen (gemäß Wiener Bauordnung) vor Abbruch oder Überformung geschützt.

Daten zu den einzelnen Gebäuden werden, vor allem im dichten Stadtgebiet sowie in Schutzzonen, laufend erhoben und aktualisiert. Für rund 56.000 Objekte stehen so Informationen zu Standort, Baualter beziehungsweise Bauperiode, Bautyp und mehr zur Verfügung. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Bewertung des Gebäudebestands geleistet.

Eine Reihe von Informationen werden dazu im OGD-Katalog der Stadt Wien veröffentlicht, wie beispielsweise das Baualter oder die Gebäudetypologie der Bauwerke.

26. OGD-Phase

Mit der 26. OGD-Phase am 31. März 2017 wurden Daten des Grippemeldedienstes, zu Gebäudeinformationen, Baualtersplänen, Bauperioden und Bautypologien, Sanitärausstattungen von Kindergärten, Raumblättern für Kindergärten, zum Raumbuch und zu Ergänzungen zum Raumbuch für Amtshäuser, Kindergärten und Schulen sowie Daten zur Digitalen Agenda Wien – Internet of Things veröffentlicht.

Das  Orthofoto 2016 sowie das Geländemodell Raster wurde aktualisiert. Eine Aufstellung der neuen sowie aktualisierten Datensätze zur 26. Phase findet sich im Changelog.

25. OGD-Phase

Mit der 25. OGD-Phase am 16. Dezember 2016 wurden Daten zu Kindergärten, Mindestsicherung und Wohngebietstypen veröffentlicht. Das Leitsystem Donauinsel ist ebenfalls in diese Phase integriert, neu hinzugekommen ist auch das Orthofoto 2016. Eine Aufstellung der neuen sowie aktualisierten Datensätze zur 25. Phase findet sich im Changelog.

OGD-Perle: Energiedaten der Stadt Wien

Die Stadt Wien hat in der OGD-Phase 24 zum zweiten Mal ein umfangreiches Paket an Daten der MA 20 – Energieplanung publiziert.

Es handelt sich hierbei um aktualisierte Energiebilanzen und aktuelle Daten zur Energieerzeugung sowie um zahlreiche Indikatoren, wie beispielsweise Emissionen pro Kopf und Endenergieverbrauch pro Kopf. Zusätzlich wurden Verkehrsdaten, wie der Zuwachs an Elektroautos bzw. Hybridautos und die Verkehrsmittelwahl der Wienerinnen bzw. Wiener publiziert.

24. OGD-Phase

Mit der 24. OGD-Phase am 30. September 2016 wurden Daten der MA 20 – Energieplanung veröffentlicht sowie bestehende Datensätze der MA 20 aktualisiert. Hinzugekommen sind auch zwei Open Documents der MA 42 – Wiener Stadtgärten, das Wiener Parkleitbild und das Wiener Straßengrünleitbild. Eine Aufstellung der neuen sowie aktualisierten Datensätze zur 24. Phase findet sich im Changelog.

24. Open Government Wien – Plattform

Die Stadt Wien lud zum 24. Mal alle Interessierten, Stakeholder aus Wirtschaft und Forschung, sowie Personen und Organisationen, die offene Daten nutzen – und die, die es noch vorhaben – zu den öffentlichen Plattformtreffen ein!

Folgende Themen standen am Programm:

mehr

  • twitter
  • rss