Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • rss
Menu Suche

Das war der Open Data Day 2018

Am 1. März fand der Open Data Day 2018 in Wien statt. Mit einem vielseitigen  Programm, gestaltet von zahlreichen KooperationspartnerInnen, wurde auf die Vorteile von offenen Daten und die Entwicklungen des letzten Jahres aufmerksam gemacht. Neben Beispielen für bereits zugängliche Datenschätze vermittelten Workshops auch die praktische Verwendung. Den Abschluss bildete ein Rückblick auf Erfolgsgeschichten von Open Data in der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft.

Fotogalerie

Die Programmpunkte waren:

  • Open Data Workshop – FH Technikum Wien
  • Open Classroom – Berufsschule Verwaltungsberufe
  • Messstelle des Wiener Luftmessnetzes (Taborstraße) – Wiener Umweltschutzabteilung
  • Datenspaziergang Expedition InnenstadtDetails zu Route
    • Infocenter U2/U5 Station Volkstheater & Multimodaler Abfahrtsmonitor
    • Naturhistorisches Museum: Photovoltaikanlage auf historischen Gebäuden & Potentialkataster
    • wien.atPublicWLAN 
    • Parlament Infopoint Platz.Mit.Bestimmung 
    • data.gv.at und das OGD-Screening des Bundes 2017
    • Begehbare Geschichte. Die römische Legionsumfassungsmauer in der heutigen Naglergasse (Wien Kulturgut)
    • Hohe Brücke
    • Wiener Märkte App (Temporärer (Bio-) Markt Freyung)
    • Magistratsabteilung 21 Servicestelle Stadtentwicklung  
    • „Geobasisdaten“ in der Stadtinformation
  • Datenspaziergang Expedition Stuwerviertel 3
  • Abschlussveranstaltung Open Data – Erfolgsgeschichten der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft
    Präsentationen
    • data.gv.at und das OGD-Screening des Bundes 2017
    • Ein smartes Portal für eine smarte Stadt
    • Data Market Austria

Wenn Sie das Programm 2019 mitgestalten möchten, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht: open@post.wien.gv.at

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie

  • Ihre E-Mail wird privat gehalten.
  • Pflichtfelder sind markiert mit *
Kommentar



  • twitter
  • rss