Zum Inhalt Zum Hauptmenü
  • twitter
  • rss
Menu Suche

Open Government Documents

Die Offenlegung von Dokumenten der Verwaltung und Politik wird als Mittel zur Steigerung der Beteiligung in einem gemeinsamen Werterstellungsprozess von Politik, Verwaltung, Bürgerinnen und Bürgern und Wirtschaft gesehen. Die damit einhergehende Transparenz von Informationen steigert das Vertrauen aller an Verwaltungsprozessen Beteiligten.

Open Government Documents sind:

  • Dokumente
  • von einer öffentlichen Stelle erstellt oder
  • im Besitz einer öffentlichen Stelle
  • in Open Document Formaten verfügbar (das sind beispielsweise PDF, EPUB, ODT, DOCX, XML, HTML, TXT)
  • frei und kostenlos nach CC BY 3.0 AT publiziert
  • menschen- und wenn möglich auch (mit dem Quelldokument) maschinenlesbar verfügbar
  • wo technisch möglich: mit vorhandenem PDF Output verfügbar
  • idealerweise mit Verweis auf Open Data Quelldatensätze ausgestattet.

 

Open Government Documents (OpenDocs)

 

Beispiele für Open Government Documents sind:

  • Eine durch eine Gebietskörperschaft in Auftrag gegebene Studie
  • Studien und Werke bei denen Verwaltungsstellen mitgearbeitet haben
  • Dokumente der Verwaltung, die nicht als schützenswert oder personenbezogen klassifiziert wurden
  • Erstellte Dokumente im Rahmen einer Beauftragung eines Projektes
  • Werbebroschüren der öffentlichen Verwaltung
  • Finanzdokumentationen
  • Protokolle von öffentlichen Sitzungen (Konferenzen, etc. …)

Basisinformationen zu Open Government Documents sind auf dem österreichischen E-Government Reference Server zu finden.

 
Hier finden Sie Präsentationen der Stadt Wien oder von Veranstaltungen der Stadt Wien auf SlideShare:
Open (Government) Presentations

 

Einen Kommentar schreiben

  • twitter
  • rss